Swiss Energy Solution AG, Gösgerstrasse 22, CH - 5012 Schönenwerd (Switzerland)
T +41 62 858 80 90, F +41 62 858 80 99, info@ses-ag.ch, www.ses-shop.ch

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was heisst LED und wie funktioniert LED?

LED ist die Abkürzung für Licht emittierende Diode oder Englisch Light Emitting Diode und ist ein elektronischer Halbleiter (Chip).

Fliesst Strom in die richtige Richtung durch die LED (Chip) wird Licht abgestrahlt. Diese Technik gibt es schon sehr lange. Da aber bis vor ca. 15Jahren nur farbiges Licht ( rot grün gelb blau ) möglich war, wurden LEDs vor allem in der Signaltechnik eingesetzt. Dann wurde ein Verfahren entwickelt um aus blauem, weisses Licht zu erzeugen. Die Technik hat sich bis heute so weit entwickelt, dass vom kalten bis zu warmweisen Licht alles möglich ist.

Warum verschwinden die Glühlampen vom Markt?

Grund für das schrittweise Verbot der Glühlampen ist ein EU-Gesetzt, welches von der Schweiz vollumfänglich übernommen worden ist. Damit sind ab September 2009 nach und nach immer mehr Glühlampentypen von diesem Verbot betroffen und ab September 2012 sind alle Glühlampen (die nicht die Energieeffizienz-Kategorie C erreichen) vom Markt verbannt.

Wie lange gibt es die LED's schon?

General Electric brachte 1962 die ersten roten Leuchtdioden auf den Markt. Allerdings hat diese LED der ersten Generation nicht mehr viel gemeinsam mit den neuen Hochleistungsleuchtdioden.

Wird LED die Energiesparlampen ersetzen?

Ja, die als Ersatz geltenden Energiesparlampen werden von Fachleuten nur als Zwischenlösung charakterisiert. Die neuen Energiesparlampen sind zwar bereits in allen Formen und Grössen verfügbar, ihre Energiebilanz ist jedoch nicht unumstritten. Im Gegenteil, Experten sprechen von Energiesparlampen von als eigentlichem Sondermüll. Blei, Kadmium und auch Quecksilber sind in Energiesparlampen enthalten, was bei einem Bruch für den Menschen, vor allem aber Kleinkindern gesundheitlichen Risiken bedeutet. Auch das kalte, ungemütliche Licht spricht gegen Energiesparlampen.

Die LED Technik ist völlig gefahrlos. Keine UV- und Infrarotstrahlung und keine giftigen Bestandteile. Sie verfügen über eine sehr lange Lebensdauer, hohe Stoss - und Vibrationsfestigkeit. LEDs sind zudem schaltfest, haben eine geringe Wärmeentwicklung. Die ausserordentliche Färbsättigung ermöglicht ausserdem vielfältige, kreative und fast ungeahnte Einsatzmöglichkeiten.

Wie gehe ich beim Glühlampenersatz vor?

  • Gibt es ein LED-Retrofit zu den vorhandenen Sockeln/Fassungen?
  • Klären Sie, ob die Beleuchtungsanlage dimmbar oder nicht dimmbar ist.
  • Sollte Dimmbarkeit gewünscht sein, so prüfen Sie welcher Dimmer mit welchem Leuchtmittel funktioniert. Hinweise hierzu finden Sie im jeweiligen Produktdatenblatt.

Wie gehe ich beim NV-Halogenglühlampenersatz vor?

  • Gibt es ein LED-Retrofit zu den vorhandenen Sockeln/Fassungen?
  • Prüfen Sie ob die Anlage schaltbar oder dimmbar ist.
  • Klären Sie wie viele Leuchten mit einem Dimmer betrieben werden können.
  • Der Transformator der NV-Anlage muss mit den Betriebsbedingungen des Retrofit-Leuchtmittels übereinstimmen, ggf. müssen Betriebsgeräte ausgetauscht werden.

Was ist beim Umrüsten von T8-Leuchtmitteln auf LED-Retrofit zu beachten?

Die Lichtverteilung einer diffusen Leuchtstofflampe ist nicht vergleichbar mit der einer LED Retrofit-Röhre mit punktförmigen LEDs. Bei einem Leuchtmittelaustausch verändern sich die lichttechnischen Eigenschaften der Beleuchtungsanlage und diese muss neu überprüft werden.

Prüfen Sie mit welchem Vorschaltgerät die Leuchte betrieben wird (KVG/VVG oder EVG) und ob bauliche Veränderungen für den Betrieb des LED-Retrofit-Leuchtmittels notwendig sind. Werden Veränderungen an der Leuchte vorgenommen erlischt die Herstellergarantie, und die Leuchte muss entsprechend gekennzeichnet werden. Die SES AG bietet sämtliche Lösungen für einen optimalen Austausch ihrer Leuchtstofflampen an.

Weshalb sollte man LEDs in der Allgemeinbeleuchtung verwenden?

Energiesparlampen sind doch auch eine Alternative zur Glühlampe. Energiesparlampen sind momentan auch noch eine gute Alternative. LEDs werden sich jedoch in Zukunft immer mehr durchsetzen, da sie bereits heute viele Vorteile bieten:

  • LEDs sind sparsam und werden immer effizienter.
  • Kein Lichtstromrückgang in kalten Umgebungstemperaturen.
  • Ihre Lebensdauer ist um ein Vielfaches höher als die von Energiesparlampen.
  • Sie können mit unterschiedlichen Lichtfarben und farbigem Licht trumpfen. Dazu können LEDs sehr leicht gedimmt und auch dynamisch angesteuert werden.
  • LEDs emittieren gerichtetes Licht, d. h. das Licht kommt dort an, wo es gebraucht wird.
  • LEDs geben sofort 100 % Licht und sind schaltunempfindlich.

Allerdings spielen LEDs ihre Vorteile nur dann aus, wenn es sich um Qualitätsprodukte handelt. Sie zeichnen sich durch ein effektives Thermomanagement aus, das die Leitungswärme abführt, durch einheitliche Lichtfarben und gleichmässige Helligkeit aus sowie durch minimale Frühausfälle. «Billigware» bietet oft nicht die gewünschte Qualität. SES AG bietet daher nur Produkte in der geforderten Qualität an.

Sind LED Lampen dimmbar?

LED Lampen sind nicht generell dimmbar. Achten Sie beim Kauf auf entsprechende Bezeichnungen. Die meisten elektronischen Niedervolt-Halogentransformatoren funktionieren erst ab einer Mindestlast. Da durch die LED-Spots diese Mindestlast oft nicht erreicht wird, kann es vorkommen, dass es zu einem flackern kommt oder es gar nicht leuchtet.

Welche Dimmsysteme gibt es?

Es gibt analoge und digitale Dimmsysteme. Analoge Dimmsysteme werden über ein 1 – 10 V Steuersignal oder über Phasenan-/abschnittregulierung gesteuert. Digitale Dimmsysteme werden über DALI (= digital adressable lighting interface) angesteuert.

Wie schnell starten die LED Lampen?

LED Lampen geben das volle Licht sofort nach dem Einschalten ab.

Wie hoch ist die Lebensdauer von LEDs?

LEDs haben eine lange Lebensdauer, die bis zu 50.000 Stunden und mehr betra-gen kann. Im Gegensatz zu herkömmlichen Lampen fallen LEDs auch danach nicht aus. Allerdings altern auch sie: Dabei reduziert sich die Lichtleistung langsam, ohne dass sich der subjektiv empfundene Helligkeitseindruck merklich verändert. Nach Ablauf der angegebenen Lebensdauer leuchten LEDs aber noch immer mit etwa 70 Prozent der Leistung. Ihre Ausfallrate ist also bedeutend geringer als zum Beispiel bei Energiesparlampen. Dies bringt ebenfalls Einsparungen im Unterhalt.

Stimmt es, dass LEDs keine gute Farbwiedergabe haben und sich deshalb nur begrenzt für die Allgemeinbeleuchtung eignen?

LEDs erreichen heute einen exzellenten Farbwiedergabeindex (Ra /CRI) von 80 bis 90. Inzwischen werden auch Werte bis zu Ra= 98 erreicht. Das Sonnenlicht bietet im Vergleich dazu einen Maximalwert von 100.

Ist weißes LED-Licht nicht kalt und ungemütlich?

Nein, heute gibt es LEDs in allen Farbtemperaturen von ≥ 2.700 Kelvin (Warmweiss - Glühbirnenlicht) bis 6.500 Kelvin (Kaltweiss) im Handel zu kaufen. Wichtig ist die richtige Auswahl der entsprechenden Farbtemperatur eines Leuchtmittels für die jeweilige Anwendung.

Können LED's auch komplett ausfallen?

Ein Totalausfall von SES Produkten ist äußerst selten und liegt statistisch bei zwei LEDs pro einer Million verbauter LEDs. Basis für die optimale Funktion Ihrer LED-Beleuchtung ist die fachmännische Installation. Bei unsachgemässer Inbetriebnahme oder zu hohen Umgebungstemperaturen können Ausfälle auftreten. Achten Sie daher unbedingt auf die Montagehinweise.

Wir achten beim Einkauf und der Produktion auf qualifizierte Komponenten und Produktionsprozesse. Unsere hohen Qualitätsanforderungen lassen wir durch autorisierte und unabhängige Prüflabors bestätigen. Firmen mit ISO9001- Zertifikaten und TÜV-geprüften Produkten lassen auf qualitativ hochstehende Produkte schliessen.

Wie zahlt sich der etwas höhere Kaufpreis von LED-Leuchtmittel und -Leuchten aus?

Durch die lange Lebensdauer reduzieren sich die Kosten für Leuchtmittelwechsel und Wartung erheblich.

LED-Leuchtmittel und -Leuchten haben einen deutlich geringeren Energieverbrauch im Vergleich zu konventionellen Lösungen. Die Kostenersparnis wird bei einer Wirtschaftlichkeitsberechnung über den Lebenszyklus eines Projektes deutlich. Zum Beispiel liegt die Stromersparnis im Vergleich zu Glühlampen bei ca. 85%. Mit gezieltem Dimmen der Leuchten oder einem intelligenten Steuern (Präsenzkontrolle) kann die Einsparung zusätzlich erhöht werden.

LED-Lichtlösungen schonen empfindliche Exponate und tragen zum Erhalt von Kulturgütern und hochwertiger Ware bei.

Müssen LED-Leuchten im Sinne der Laserverordnung gekennzeichnet werden?

Ja, der Gesetzgeber fordert eine deutliche Kennzeichnung, sofern LED-Leuchten unter die Laserverordnung fallen. Die Kennzeichnung ist in den technischen Unterlagen zu finden. An entsprechenden Leuchten befindet sich ein Aufkleber.

Weiter Wissen - Lexikon

«Hier» finden Sie weiterführende Informationen über Licht mit LED. Haben Sie Produktspezifische Fragen dann melden Sie sich bei uns, wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

SES SWISS ENERGY SOLUTION AG
Chamerstrasse 175
CH-6300 Zug

T +41 (0) 41 740 08 32
F +41 (0) 41 740 08 42
info@ses-shop.ch
www.ses-shop.ch

© Copyright 2017 Swiss Energy Solution AG
Alle Rechte, Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Produktbilder können von Originalware abweichen.